Umschulung

IT-Verbundausbildung Informatik
(gewerblich)

Ausbildung nach der ab seit August 2020 geltenden Neuordnung der IT-Berufe

Fachinformatiker/in für Anwendungsentwicklung (IHK)

Von PHP über Python bis Java Script: Fachinformatiker/innen für Anwendungsentwicklung beherrschen Programmiersprachen wie andere Menschen Fremdsprachen. Mithilfe dieser Programmiersprachen entwickeln sie eine große Bandbreite an betriebsinternen oder kundenorientierten Softwarelösungen. Sie entwickeln Software nach Kundenwünschen, testen Anwendungen und passen sie an, erstellen Konzepte und Kostenvoranschläge, schulen und betreuen User und verfolgen neue Marktentwicklungen.

Fachinformatiker/in für Systemintegration (IHK)

Fachinformatiker/innen der Fachrichtung Systemintegration realisieren kundenspezifische Informations- und Kommunikationslösungen. Hierfür vernetzen sie Hard- und Softwarekomponenten zu komplexen Systemen. Sie analysieren Kundenwünsche, begutachten Büroräume, richten Netzwerke ein und pflegen diese. Dazu sind sie für IT-Support und Wartung zuständig.

Fachinformatiker/in für Daten- und Prozessanalyse (IHK)

Fachinformatiker/innen der Fachrichtung Daten- und Prozessanalyse entwickeln datenbasierte Lösungen für digitale Produktions- und Geschäftsprozesse, setzen diese um und passen sie an veränderte Bedingungen an. Sie analysieren und optimieren Arbeits- und Geschäftsprozesse sowie digitale Geschäftsmodelle und gewährleisten Datenschutz und Datensicherheit.

Fachinformatiker/in für Digitale Vernetzung (IHK)

Fachinformatiker/innen der Fachrichtung Digitale Vernetzung arbeiten an der digitalen Verbindung von Maschinen, Anlagen, Produkten, Logistik und Menschen mit, damit diese optimal und zusammenwirken. Sie arbeiten in der Industrie an der Schnittstelle zwischen IT und Produktion und vernetzen IT-Anwendungen und Maschinen. Sie steuern moderne Anlagen in Fabriken per Computer, sind für Datensicherungen zuständig, führen Fehlerdiagnosen durch und kümmern sich um die Beseitigung von Fehlern.

Systemelektroniker/in (IHK)

Systemelektroniker/innen sind zuständig für alle Systeme, Komponenten und Netzwerke der Informationstechnologie, einer wachsenden Branche, in der ständig Innovationen auf den Markt kommen. Als Fachmann/-frau erklären sie, wie man mit Hard- und Softwarekomponenten umgeht. Sie planen, installieren und konfigurieren die Systeme und sind als direkter Ansprechpartner bei Hard- oder Softwareproblemen immer direkt vor Ort.

Dauer

24 Monate, inkl. 9 Monate Betriebspraktika

Ihr Ansprechpartner

CJD Weiterbildungsberatung

Fon 07271 947-0
Fax 07271 947-120
weiterbildungsberatung-rpnnospam@cjd.de

Montag bis Donnerstag
8:00 bis 16:30 Uhr
Freitags 
8:00 bis 13:30 Uhr

Infotermine jeden Dienstag 14 Uhr (Haus 3, EG)

Fachleute aus den verschiedenen Berufsfeldern informieren über Inhalte und Anforderungen der jeweiligen Qualifizierung und die beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten.